Inter Link - Digital in Brasilien

Zurück

inside Spezial Nr. 12 vom 14.10.2016

Inter Link - Digital in Brasilien

Der Mitnahmemöbelanbieter Inter Link rüstet auf.

Martin Link ist zur Zeit ziemlich unter Strom. Das liegt nicht nur daran, dass seine Möbelfirma auf vielen Hochzeiten tanzt. Inter Link ist die Nummer eins als Lieferant der Onliner, sagt Link. Inter Link ist mit Stefan Frisch an der Verlaufsfront in den letzten Jahren auch gut als JuWo-Anbieter in den stationären Handel reingekommen. Das absolute Preiseinstiegssegment haben die Elsässer eigentlich hinter sich gelassen. Nicht ganz, denn Inter Link macht auch viel mit Versendern und im Lebensmitteldiscount. Und für alle Abnehmer müssen die passenden Sortimente gemacht werden.

Machen - das Wort nimmt Link recht wörtlich. Zwar gibt es auch Importware aus Asien im Programm, doch der Hauptanteil ist die selbst designte und selbst produzierte Ware. Sie kommt aus dem Werk am Stammsitz in Seltz. Sie kommt aber ganz groß seit vielen Jahren auch aus Brasilien. Dort hat Martin Link ein Werk, schon lange. Und gerade rüstet er dort mächtig auf.

Link ist ehrgeizig, sehr ehrgeizig. Und er sieht weiter Chancen für Wachstum. »Massivholz liegt im Trend und zieht weiter an«, sagt er. Deshalb hat er vor allem in Brasilien, wo er alle seine Kiefer- Massivholz-Möbel baut, jetzt einige Millionen investiert. Die Produktion wird zudem immer größer und digitaler. 100 Leute arbeiten dort. Der Output, der dann per Container nach Rotterdam und weiter in zwei neue Lager in Straßburg geht, ist deutlich größer.

Verfügbarkeit ist Links Schlagwort. Nur so kann man den Onlinehandel in Europa bedienen. Wissen auch andere. Inter Link ist aber unbestritten recht gut darin. Und wieso Brasilien eigentlich? »Dort wächst die Kiefer doppelt so schnell wie in anderen Ländern und es gibt das reichhaltigste Kiefer-Reservoire«, sagt er. Zudem sei die Fracht per Container mit zwanzig Tagen sogar schneller als aus Asien. Auch der brasilianische Markt ist für Link ein Thema - vor allem online. Die brasilianische Home24-Variante ist unter anderem ein großer Kunde.

Maschinen-Großeinkauf

In Brasilien baut Link nicht nur Möbel. Sie werden dort gezeichnet, alles wird selbst gemacht. Seit letztem Jahr steht im Werk eine neue OberflächenLackieranlage von Bürkle. 40 Meter ist sie lang. Maschinentechnik made in Germany, sagt Link. Dafür wurde sogar die Halle vergrößert. Mehr Platz brauchen die Links aber auch so, denn gerade wird weiter mächtig aufgebaut: Eine neue Hochgeschwindigkeitsbohrmaschine ist in Betrieb gegangen. Drei alte Bohrer wurden dafür abgebaut. »Unsere Kapazitäten haben wir mit dem Schritt aber verdoppelt«, sagt Link.

Seit drei Wochen läuft nun auch die neue Flächenfüllmaschine. Hat Link sich ebenfalls einiges kosten lassen. Drei solche Maschinen stehen in Polen. Und eine jetzt in Brasilien. Der Anlagenbauer hat die Maschine für Ikea entwickelt. Sie kann im Highspeed Fehler im Holz ausbessern und direkt drüberschleifen. Automatisierung, die nächste. In diesen Tagen hat Link jetzt auch noch einen hochmodernen, zwölf Meter langen Doppelendprofiler bestellt, der mit zwölf Profil-Aggregaten auf jeder Seite so ziemlich alle Fräsungen fräsen kann, die man sich nur wünschen kann. Vorne steckt ein Mitarbeiter das Brett im Rohzustand rein - und hinten holt es derselbe Mitarbeiter wieder raus. Lackierfertig.

Vom 20 Zentimeter dünnen Teil bis zur 2,50 Meter langen Türe kann der Profiler alles bearbeiten. Und weil die Produktion damit noch immer nicht modern genug ist, hat Link jetzt auch noch einen neuen Hochgeschwindigkeitsscanner beim Holzbearbeitung­smaschinen­spezialisten Weinig gekauft. »Nicht irgendeinen, sondern den besten.« Sagt Link. Der Scanner kann, ohne das Holz zu berühren, mit Kameras und eingebauten Lasern alles aus dem Holz rauslesen, was er finden soll. Defekte, Farbunterschiede, ein Stück ohne Ast, mit einem, zwei oder drei Ästen, spezielle Maserungen und vieles mehr. 150 Meter pro Minute schafft der Scanner. Die Ergebnisse werden in Echtzeit ausgewertet.

Pläne fürs Konventionelle

Jetzt will Link mit seinem Schwager Stefan Frisch auch ins konventionelle Wohnen vordringen. »Auch dafür haben wir in unserem Werk in Brasilien jetzt die Voraussetzungen geschaffen«, sagt Link. Deutschland ist trotz Firmensitz in Frankreich Inter Links Hauptmarkt. Frankreich ist die Nummer zwei. Um den Markt in Frankreich aufzubauen, ist Link einst sogar mit der Firma ins Elsass gezogen. Dem Geschäft in Deutschland hat es nicht geschadet.

Download der ganzen Meldung als [PDF]

Aktuell im Angebot

Schrank »GERALDO«
Schrank »GERALDO«

Schrank »GERALDO«

Großer Schrank mit 3 Türen, 3 Schubladen und einem... Massivholz, weiß lackiert, Maße: ca. 140 x 190 x 55 cm, Gewicht: ca. 91.5 kg

[ Mehr Informationen ]

Esstisch »EDMONTON«
Esstisch »EDMONTON«

Esstisch »EDMONTON«

Moderner, ausziehbarer Esstisch in hochwertiger... MDF, hochglanz weiß lackiert, Maße: ca. 90 x 75 x 160-200 cm, Gewicht: ca. 84 kg

[ Mehr Informationen ]

Funktionsbett »TILL« 160 x 200
Funktionsbett »TILL« 160 x 200

Funktionsbett »TILL« 160 x 200

Durchdachtes Funktionsbett mit praktischem... Massivholz, weiß lackiert, Maße: ca. 166 x 47.5 x 209 cm, Gewicht: ca. 105 kg

[ Mehr Informationen ]

Raumteiler »CADORE«
Raumteiler »CADORE«

Raumteiler »CADORE«

Der Raumteiler bietet reichlich Platz für... KF-Board, Melaminbeschichtet, Weiß, Maße: ca. 104.5 x 109 x 33 cm, Gewicht: ca. 22.4 kg

[ Mehr Informationen ]

Schülerschreibtisch »2Colorido«
Schülerschreibtisch »2Colorido«

Schülerschreibtisch »2Colorido«

2Colorido hat alles, was ein Kinder-Schreibtisch... MDF, weiß mit Applikationen in pink und grün, Maße: ca. 100 x 69/84 x 66 cm, Gewicht: ca. 21.5 kg

[ Mehr Informationen ]

Esstisch »ABSOLUTO«
Esstisch »ABSOLUTO«

Esstisch »ABSOLUTO«

Absoluto - die stilvolle Wohnserie die keine... KF-Board, Melaminbeschichtet, Sonoma-Eiche Nachbildung, ausziehbar, Maße: ca. 77 x 90 x 160-200 cm, Gewicht: ca. 85 kg

[ Mehr Informationen ]

TV-Konsole »ABSOLUTO«
TV-Konsole »ABSOLUTO«

TV-Konsole »ABSOLUTO«

Absoluto - die stilvolle Wohnserie die keine... KF-Board, Melaminbeschichtet, Sonoma-Eiche Nachbildung, Maße: ca. 150 x 37 x 40 cm, Gewicht: ca. 36 kg

[ Mehr Informationen ]

Dies ist nur ein kleiner Auszug – möchten Sie mehr erfahren? Nehmen Sie gleich [Kontakt] auf!